Xanderklinge

Maxx unterwegs.png
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/5

Wundervolle Klinge | Schlucht mit alpinem Weg und Kletterpfaden.

Highlights:

Strecke: 9km | Höhenunterschied 215m | Schwinderfreiheit erforderlich | Teils Kletterabschnitte

Kosten:

Kostenlos

Resume:

Ich beginne meine Tour oberhalb der Xanderklinge. Ich parke mein Auto in Holzbronn und laufe los. Zuerst geht es hinauf zum Bildhaus. Hier führt der Weg links runter durch ein Waldstück und anschließend wieder hoch. Diesen Teil des Weges kann man sich jedoch getrost sparen und beim Bildhaus direkt weiter gerade aus laufen um auf der anderen Straßenseite über geteerte Feldwege zum Holzbronner Weitblick zu kommen. Gemütlich hinsetzen und die Aussicht genießen. Zurück gehts wieder nach Holzbronn, vorbei am Dorfplatz wo das Cafe Zimtschnecke zur Einkehr einlädt. Etwas weiter gibt es auch das Krabba Nest, eine coole rustikale Einkehr. Vrobei am wunderschönen Friedhof geht es durch ein Waldstück hinunter ins Tal. Ich nehme allerdings nicht den Weg geradeaus, sondern den kleinen Pfad Richtung Xanterklinge nach links. Dann endlich geht die Xanterklinge los. Verwunschen, verwachsen, hier lebt nur die Natur. Einen richtigen Pfad gibt es irgendwann nicht mehr und ich muss über Steigeisen und mit einem Seil insgesamt an 3 Wasserfällen hinauf klettern. Was für ein Erlebnis! Oben angekommen, befinde ich mich nur noch wenige Meter vom parkplatz in Holzbronn. Eine super, aber auch anstrengende Tour die sich auf jeden Fall lohnt!

Die Schlucht nur von unten nach oben begehen.

TIPP