Burg Kronberg

Maxx unterwegs.png
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/2

Die Burg Kronberg thront majestätisch über der Stadt. Hälst sie auch was sie verspricht?

Ich zahle den Eintritt von 4 Euro. Klingt erst einmal nicht viel... Ich nehme einen Plan mit. So viele Nummern. Schön, darauf freue ich mich. Zu Beginn bin ich auch echt begeistert. Schöner Innenhof, dicke und alte Mauern und den Prinzengarten. Von dort gibt es die ersten Ausblicke auf die Stadt und auf die Skyline von Frnakfurt. Den nächsten Innenhof angeschaut, den weiteren auf der oberen Burg mit einem Raum der Skulpturen beherbergt. Wäre da noch ein Ausstellungsraum den man durch den Terrakottaraum erreicht. Hm, das wars dann auch schon. Viele Punkte, wie zum Beispiel der Wappenraum ist nicht zugänglich. Genauso wie die anderen Räume. Dies geht dann nur mit der Führung. So gesehen bin ich nach rund 30 Minuten bereits fertig. Für 4 Euro bekommt man nicht gerade viel zu sehen und ich gehe wieder dann doch recht enttäuscht Richtung Ausgang. Weder Innenräume, noch Turmbesteigung o.ä. Ich hätte ja auch eine Führung mitgemacht, doch wenn es nur um 13 Uhr eine Führung gibt, wird es schwierig. Zwar dient der Eintritt zum Erhalt der Burg, aber dann bitte gerechtfertigte Preise oder etwas mehr und dafür die Räume öffnen. Im Endeffekt zwar eine schöne Burg, die 4 Euro kann man sich allerdings getrost sparen.

Resume:

Highlights:

Prinzengarten | Aussicht

Kosten:

Eintritt Burggelände 4 Euro/Erwachsener | Führung kostet extra

TIP

Wenn ein Besuch, dann wenigstens mit Führung, dann gibt es mehr zu sehen!

Burg, Schloss, Burg Kronberg, Kronberg, Schloss Kronberg,